Home > News > Industry News > Glasheimat Niederbayern 24. August bis 8. Dezember 2013

Glasheimat Niederbayern 24. August bis 8. Dezember 2013

Post Time:Nov 12,2013Classify:Industry NewsView:69

Seit dem Mittelalter siedelten sich in allen waldreichen Gegenden Deutschlands Glashütten an, doch keine Region ist heute noch so mit dem Begriff GLAS verbunden wie der Bayerische Wald, wo sich eine lebendige Glastradition in beeindruckender Fülle erhalten hat.Einige Mundblas-Glashütten produzieren noch hochwertiges Gebrauchs- und Kunstglas, Künstler betreiben in Ateliers Studioglas?fen und halten das alte Handwerk lebendig, es gibt zahlreiche Glasveredelungsbetriebe und Galerien.In Zwiesel bildet die dort ans?ssige Glasfachschule als eine der wenigen Ausbildungsst?tten dieser Art in Deutschland handwerklichen und künstlerischen Nachwuchs aus.Das Glasmuseum Frauenau, 1975 als erstes Spezialmuseum in Deutschland er?ffnet, dokumentiert die Glastradition in der Region und zeigt die Entwicklung der modernen Glaskunst. Am Bildwerk Frauenau finden Kurse in allen Sparten der Glasbearbeitung statt, die von international anerkannten Künstler geleitet werden und Glasinteressenten aus aller Welt anziehen.Die Glashütte Eisch in Frauenau spielt eine bedeutende Rolle: mit Erwin Eisch, einem Sohn des damaligen Hüttenbesitzers, trat einer der ersten Studioglaskünstler in Deutschland hervor. Durch seine Kontakte zu dem Amerikaner Harvey K. Littleton, der Anfang der 1960er Jahre in den USA ma?geblich an der Entwicklung sogenannter Studioglas?fen beteiligt war, brachte er diese neue Kunstrichtung nach Deutschland und Europa.Die durch Bayern führende Glasstra?e mit vielf?ltigen Stationen zum Thema Glas, Glasherstellung und künstlerische Bearbeitung ist ein touristischer Anziehungspunkt und Wirtschaftsfaktor für die Region.Diese Rahmenbedingungen bilden die Grundlage dafür, dass sich in Niederbayern eine derartige Fülle an Glaskunst konzentriert und auch weiter entwickeln kann. Fast alle der an der Ausstellung beteiligten Künstler sind in diesem Landstrich geboren, haben die Ausbildung dort erhalten oder sind wegen des guten Umfelds in ihre Glasheimat zurückgekehrt.Unter dem Titel "Glasheimat Niederbayern" werden nicht nur Künstler vorgestellt, die am Ofen oder vor der Lampe Glas bearbeiten, sondern auch Glasmaler, Graveure, Schleifer und Flachglasgestalter. 19.08.2013, Glasmuseum Immenhausen

Source: http://www.glassglobal.com/news/glasheimat_niederbayern_24_august_bis_8_dezember_2013-22775.htmlAuthor:

Related News

Hot News

返回顶部