Home > News > Industry News > 3-fach-ISO als absturzsichernde Verglasung

3-fach-ISO als absturzsichernde Verglasung

Post Time:Nov 12,2013Classify:Industry NewsView:117

Absturzsichernde Verglasungen in Geb?uden z?hlen heute zum Standard des Fenster-und Fassadenbaus; sie sind in den TRAV 1.2003 ausführlich beschrieben. Doch wie wird entsprechend 3-fach-Isolierglas regelkonform eingesetzt?Die Multifunktionalit?t moderner Isoliergl?ser und die vermehrte Anwendung von 3-fach-Isolierglas wirft immer wieder Fragen nach geeigneten und regelkonformen Glaskombinationen auf. Hierbei schlie?t das eine das andere nicht aus. Die nachfolgenden Aspekte beim Einsatz absturzsichernder 3-fach-Verglasungen sollte jeder Glasverarbeiter und Isolierglas-Hersteller kennen: Nach den Landesbauordnungen der Bundesl?nder wird der Einsatz von absturzsichernden Verglasungen ab einer bestimmten H?hendifferenz – meistens über 1 m (in Bayern 0,5 m) – gefordert.Für die Unterscheidung der Belastungsf?lle durch Anprall von Personen mit dem Nachweis der Sto?sicherheit, werden Fenster- und Fassadenelemente in drei Kategorien unterschieden. Kategorie A umfasst linienf?rmig gelagerte Vertikalverglasungen ohne lastabtragenden Holm oder Riegel, Kategorie C1 beschreibt tragende Glasbrüstungen mit durchgehendem tragenden Handlauf und Kategorie C2 regelt absturzsichernde Verglasungen, die nicht zur Abtragung von Horizontallasten in Holmh?he dienen.Grunds?tzlich ist es eine Planungsaufgabe, absturzsichernde Bauteile im Objekt zu erfassen und in einem Leistungsverzeichnis zu beschreiben.Erfahrungsgem?? wird jedoch der Fensterbauer vor der Angebotsabgabe ­seinen Glaslieferanten befragen, welche Verglasung nun im jeweiligen Fall die geeignete sei.Dazu werden alle relevanten Anforderungen wie Schallschutz, Ug-Wert, Sonnenschutz, Sichtschutz usw. genannt, mit der Aufforderung, die Glaskombinationen hinsichtlich Absturzsicherung mit ESG und VSG in der entsprechenden Glasdicke zu benennen.Der richtige GlasaufbauHinsichtlich des Nachweises der Sto?sicherheit, der bei absturzsichernden Verglasungen eine besondere Bedeutung zukommt, k?nnen Glasaufbauten gew?hlt werden, die in der TRAV in Tabelle 2, in AbPs (Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis), einer AbZ (Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung), einer ZiE (Zulassung im Einzelfall) oder den Erg?nzungen der MLTB der L?nder mit Gr??enbegrenzungen, Mindestglasdicken und Glasarten in vorgegebenen Reihenfolgen beschrieben sind. Sp?testens hier zeigt es sich jedoch, dass eine enge Zusammenarbeit zwischen Fenster-/Fassadenhersteller und dem Glaslieferanten notwendig ist.Die Glashalterung muss stimmenAuch weitere Randbedingungen, wie etwa die Glaslagerung (zwei- oder vierseitig), das Verglasungssystem, die Gesamtglasdicken und das Gewicht etc. müssen in übereinstimmung mit der Rahmenkonstruktion gebracht werden und haben Auswirkungen auf den erforderlichen Glasaufbau.[...]Pendelschlagversuch ist nicht allesWeiterhin muss nachgewiesen werden, dass die zul?ssigen Beanspruchungen (z. B. unter Windlast) nicht überschritten werden. Ein Sonderfall liegt bei der Kategorie A vor, bei der zus?tzlich die horizontale Verkehrslast in Brüstungsh?he bei der Glasdickenbestimmung berücksichtigt werden muss. Es ist nicht gesichert, dass jede im Sto?versuch geprüfte Verglasung unter Einhaltung der zul?ssigen Beanspruchungen beliebigen Wind- und Verkehrslastsituationen ausgesetzt werden kann.Die in der Tabelle 2 der TRAV beschriebenen Glasaufbauten für Isolierglas beziehen sich ausschlie?lich auf 2-fach-Isolierglas in einer ESG/VSG-Kombination, meist mit der VSG-Scheibe als Au?enscheibe, und entsprechen dem damaligen technischen Stand bei der Ver?ffentlichung.[...]Lesen Sie den vollst?ndigen Beitrag "Transparente Sicherheit" von Wolfgang B?ttcher, dem Leiter der Anwendungstechnik der Saint-Gobain Deutsche Glas GmbH, in unserer Juniausgabe. Diese erscheint am 07. Juni 2013. 05.06.2013, Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH

Source: http://www.glassglobal.com/news/3_fach_iso_als_absturzsichernde_verglasung-22391.htmlAuthor:

Hot News

返回顶部