Home > News > Industry News > Sommer Informatik Software ?GlasGlobal“ – erreicht 100 % der Pflichtanforderungen

Sommer Informatik Software ?GlasGlobal“ – erreicht 100 % der Pflichtanforderungen

Post Time:Nov 12,2013Classify:Industry NewsView:53

Der Bundesverband Flachglas aus Troisdorf hat sich die Mühe gemacht einen ausführlichen und umfangreichen Pflichtenkatalog in Bezug auf Glasstatiksoftware zu erstellen. Hintergrund ist die neue DIN 18008, die in den Teilen 1 und 2 bereits vorliegt und in den Teilen 3 und 4 gr??tenteils bekannt ist. Diese Anforderungen, aufgeteilt in Pflichtanforderungen und „Nice to Have-Kriterien“, wurden nun zusammen mit der TU Darmstadt mit allen Anbietern von Glasstatiksoftware verglichen. Als derzeit einziges Programm erreichte das Produkt „GlasGlobal“ von der Sommer Informatik GmbH in Rosenheim 100 % der Pflichtanforderungen und 52% der Nice-To-Have-Kriterien.Die Standardnormen für die Vorbemessung von Glas sind und waren die letzten Jahre die „TRLV“, die „TRAV“ und die „TRPV“. Seit langem ist bekannt, dass diese technische Regel ersetzt werden würden. Der Bundesverband Flachglas mit Sitz in Troisdorf hat sich der Aufgabe angenommen, für die Branche ein einheitliches Bewertungssystem für Glasstatiksoftware zu entwickeln. Hierzu wurde ein Arbeitskreis „Glasbemessung“ aus Experten des Verbandes gebildet. In mehreren Sitzungen wurden über hunderte von Anforderungen an die Software zusammen getragen. Neben der fachlichen Umsetzungen der neuen Norm waren auch Anforderungen an Erlernbarkeit, Bedienbarkeit, Robustheit und Plausibilit?tprüfungen der Software gefragt. Neben der eigentlichen Norm waren auch andere Normen wie z.B. die Din 1055, Ermittlung der Wind- und Schneelast, mit in das System einzubinden und anwenderfreundlich zu implementieren.Die Umsetzung dieser Anforderungen erfolgte bei der Sommer Informatik GmbH durch die Beratung von Prof. Dr. Feldmeier, der auch die Qualit?tssicherung der Ergebnisse übernahm. Nach Fertigstellung der Softwareprogramme machte sich die TU Darmstadt an die Arbeit und verglich den Anforderungskatalog und einzelne Musterberechnungen mit den zur Verfügung gestellten Softwareprodukten.Am 05.10.2012 wurden die Ergebnisse in dem "BF-Symposium Glasbemessung" in Montabaur der ?ffentlichkeit pr?sentiert. Es wurden insgesamt vier Softwareprogramme eingereicht, wobei aber nur zwei Produkte die Zulassung zur weiteren Untersuchung erhielten. Im ersten Anlauf gelang es keinem der Anbieter volle Punktzahl zu erlangen. Nachdem die letzten vier Prozent nachgebessert wurden kam nun die Software GlasGlobal auf 100%!Die Software GlasGlobal im überblick: Statischer Nachweis von Verglasungen nach DIN 18008 Teil 1 & 2 Maximalwerte der Durchbiegung und Spannung der einzelnen Scheiben für beliebig frei definierbare Lastfallkombinationen überprüfung s?mtlicher Lastf?lle (Schnee, Wind, Eigengewicht, Verkehrslasten) Erstellungs- und Einbauinformationen, Berücksichtigung der Ortsh?hendifferenzen zischen Produktions- und Einbauort Integriertes Vorschlagsmodul Vordefinierte herstellerspezifische Glasscheiben Membranspannungsmodul Die Berücksichtigung des Membraneffekts ist nach DIN 18008 zul?ssig. 21.12.2012, Sommer Informatik GmbH

Source: http://www.glassglobal.com/news/sommer_informatik_software_glasglobal_erreicht_100_der_pflichtanforderungen-21599.htmlAuthor:

Hot News

返回顶部